• Bild des Monats

    Grünes Licht fürs Flache Haus

  • Termine

Projekte

Am Herzen liegen dem Förderkreis e. V. die aktuellen unten aufgeführten Initiativen, von denen das “Flache Haus” akute Priotität hat. Die dazugehörigen Flyer, die auch in der Gärtnerei ausliegen, möchten Sie über Einzelheiten dazu informieren.
Über jede Unterstützung unserer Initiativen zum Erhalt des kultur- und gartenhistorischen Erbes auf dem Gelände der traditionsreichen Staudengärtnerei, die 2013 ihr 125-jähriges Jubiläum feiern kann, freuen wir uns und beantworten gern Fragen.
Alle Initiativen sind Facetten des zukünftigen Arends-Museums. Schreiben Sie uns unter: info@georg-arends.de

Flyer Initiative “Glas-Baustein” – Jubiläumsspende für einen Quadratmeter Glas

Flyer Initiative_”Flaches_Haus

Flyer_Initiative_Lebendes-Pflanzenarchiv_Arends-Garten

Flyer Initiative “Edelweiß-Bibliothek”

Flyer Initiative “Villa Wellblech”

Wir möchten  die Gelegenheit nutzen und die Projekte, die uns besonders am Herzen liegen, einem breiteren Publikum bekannt machen. An den Wochenenden der “Offenen Gartentür” am 24. und 25. August 2013 und beim “Staudenfestival” rund um den 150. Geburtstag Georg Arends gibt es am Förderkreis-Stand Informationen zu den aktuellen Initiativen des Förderkreises, so zur Initiative “Glas-Baustein” für Jubiläumsspenden zur Sanierung des  “Flachen Hauses”,  zur Einrichtung der sogenannten “Edelweiß-Bibliothek”, zur Restaurierung der “Villa Wellblech” und zum Thema  “Lebendes Gartenarchiv Georg Arends”.
BeiAngebote für praktische stundenweise Hilfe am Stand sind herzlich willkommen.

Zu den Initiativen siehe die zweiseitiger Flyer unten in der Anlage.

Der Förderverein e. V. bittet um Spenden für die verschiedenen Initiativen; denn ohne Unterstützung sind alle Projekte und ein zukünftiges Arends-Museum akut gefährdet. Vorrangiges Ziel ist es zunächst, das historische Gewächshaus “Flaches Haus” noch vor dem Beginn des Winters sanieren und so für die verschiedenen Nutzungen wieder erlebbar machen zu können. Dazu sind eine zeitgemäße Heizung und eine neue Sicherheits-Verglasung unabdingbar, um es für Publikum zu öffnen.

Für den Erhalt der anderen Projekte benötigt der Förderkreis e. V. ebenfalls Spenden und Unterstützung. So soll die Anlage und kontinuierliche Pflege des Arends-Gartens und das “Lebende Pflanzenarchiv der Arends-Züchtungen” gesichert werden. Die systematische Erfassung der Bestände der “Edelweiß-Bibliothek” konnte durch professionelle Begleitung und die konkrete Arbeit von Mitgliedern konnte inzwischen begonnen werden.

Per E-Mail ist der Förderkreis e. V. unter info@georg-arends.de erreichbar.

Flyer Initiative_”Flaches_Haus

Flyer Initiative “Edelweiß-Bibliothek”

Flyer Initiative “Villa Wellblech”

Aus der Vielzahl der Vorhaben finden Sie hier zunächst nur eine kleine Auswahl.

Der Arends-Garten

Unser Traum von einem lebenden Pflanzenarchiv … ……………………………………………………………………………..

… entwickelt sich weiter:

Iim Juli 2011  wurde mit der Bepflanzung begonnen. Das bereits bestehende Staudenarchiv der Gärtnerei Arends Maubach wird gerade nach und nach in den Arends Garten umgesiedelt.

Die größte Fläche ist wieder mit Gründüngung eingesät; statt Phacelia und Cosmea wie im vergangenen Jahr soll 2011 das indischen Ramtillkraut (Guizotia abyssinia) dem Boden Kraft geben.

Nicht wenige der Arends Stauden sind heute aber weder im Gärtnerei-Archiv noch im Handel zu finden und müssen erst noch in aller Welt aufgespürt werden.

Hier im Arends Garten sollen sie wieder angesiedelt werden, um dem weiteren Verlust der Arten- und Sortenvielfalt entgegenzuwirken und auch die Restaurierung historischer Gärten zu erleichtern.

Möglichst viele der arendsii-Züchtungen soll der interessierte Gärtner hier einmal  an ihrem Ursprungsort im Wechsel der Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben können.

Anja Maubach entwickelte in einem Workshop mit Studenten der Leibniz-Universität Hannover den Entwurf für diesen Garten.

Zwei Eibenbögen,  eine Ulme, geschwungene Wege mit einem kunstvoll gepflasterten Jupiter-Zeichen, dem international bekannten Zeichen für Stauden, wurden von Mitgliedern gespendet und lassen die großen Pläne schon erahnen.

Die historische "Felspartie"

Die vielfältige Farnsammlung eines Förderkreismitgliedes ist hier angesiedelt worden

Die Villa Wellblech

Villa Wellblech V

Villa Wellblech V

Eine der letzten Wellblechbauten dieser Art und bautechnisch eine Besonderheit.

Frau Carla Krieger, Lehrbeauftragte der FH Köln, Fachbereich Baugeschichte/Denkmalpflege hat sich ihrer angenommen und Dokumentation und Sanierungskonzept als Thema einer Master-Arbeit vergeben.

Das Georg Arends Museum

Errichtung der “Edelweiß-Bibliothek” , eines Georg Arends Museums für alle Zeichnungen, Schriften, Fotografien, für Historische Gartengeräte und auch für die Diasammlung von Jürgen Dahl.

Die Restaurierung und Instandhaltung der historischen Gebäude steht in diesem Zusammenhang im Vordergrund.